ZAP³ BGM Round-Table


Rückschau des BGM Round-Tables 2016

Seit Jahren engagiert sich das Zentrum Aktiver Prävention³ im Racket Center Nußloch für „Betrieblichen Gesundheitsmanagement“. Dies gab den Anlass, Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen und Gesundheitsdienstleistern nach Nußloch einzuladen.


Insgesamt 30 Personen fanden sich am Freitag, den 07. Oktober 2016, zum „1. ZAP³ BGM Round-Table“ ein, um anhand von drei Best-Practice Beispielen über Erfolgsfaktoren des betrieblichen Gesundheitsmanagements zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Dass man im Betrieb einen Rauchentwöhnungskurs durchaus zu einem nachhaltigen Erfolg führen kann präsentierte Hans-Dieter Russ vom Globus Baumarkt Hofheim im Taunus. Richtig gemacht, kommuniziert und präsentiert führt ein gesundheitsorientiertes Ernährungsprogramm im Speisecasino eines renommierten Betriebs unserer Region zu bemerkenswerter Resonanz, wie Alexandra Duniecki, Ökotrophologin und Qualitätsmanagerin gemeinsam mit Thomas Salm, Betriebsleiter bei der MLP AG (beide von der Eurest GmbH) mit ihrem Vitalia Konzept eindrucksvoll darstellen konnten. Wie sehr man Mitarbeiter von der Sinnhaftigkeit eines „Krafttrainings im Arbeitsalltag“ überzeugen kann, präsentierte in einem lebendigen und anschaulichen Vortrag Frau Silke Kruschwitz, Gesundheitsmanagerin der Firma Würth GmbH & Co.KG in Künzelsau. Dadurch kamen auch die „BGM Round Table-Besucher“ in den Genuss einer aktiven Pause.


Ein Smoothie zwischendurch, das köstlich-kalorienarme Lunch und die Demonstration des „Kraftmobils“ machten den gemeinsamen Vormittag „rund & gesund“. Zu einer gelungenen Veranstaltung trugen auch die Unternehmensvertreter(inne)n bei, die ebenfalls das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen bearbeiten und mit Praxiserfahrung an der gemeinsamen Gesprächsrunde teilnahmen.


Durch den regen Wissensaustausch und der Präsentation eindrucksvoller „Best Practice Beispiele“ wurde ein erstes Spektrum von Möglichkeiten zur Programmgestaltung im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements aufgezeigt.
Es bleibt zu hoffen, dass alle Beteiligten ermutigt und inspiriert ihre eigenen Ideen anpacken und mit Schwung an ihre Projekte rangehen. Wir wünschen dafür gutes Gelingen und freuen uns auf eine weitere Auflage dieses „BGM Round Table“ in 2017.

Bildergalerie des Events