Veranstaltung & Vermarktung

Zum Verständnis eines modernen Dienstleisters – insbesondere der Sport- und Freizeitbranche – gehört die Durchführung von Events. Multifunktionale Veranstaltungszentren und Arenen erleben am Beginn des 21. Jahrhunderts einen Boom – sie definieren geradezu ein neues „Eventzeitalter“.

 

Unternehmen jedweder Größe entdecken ganz unterschiedliche Eventtypen als Marketinginstrument. Kreativität wird auch in ganz traditionellen Betrieben zum Erfolgsfaktor für den Aufbau und die Pflege von Geschäftsbeziehungen.

Ob Sport, Kulturveranstaltungen oder Entertainment: der Anspruch, sich fortwährend ausdifferenzierender Zielgruppen an die Gestalt, die Ausstattung und den Charakter einer Veranstaltung oder einer Veranstaltungsanlage („location“) stellt spezifische Anforderungen an das Veranstaltungsmanagement und die Vermarktung. Diesen Anforderungen tragen wir Rechnung durch das selbst entwickelte systemische „12-P“-Planungskonzept.



Vermarktung / CSR & Sponsoring

Für größere Sportveranstaltungen ist die Integration von Sponsoren in den Wertschöpfungsprozess unabdingbar. Der Eventtypus des „Events for Corporate Social Responsibility“ (CSR in Unternehmen) rückt in zunehmenden Maße auch gemeinnützige Finanziers (öffentliche Gelder, Stiftungen, Vereine) in den Focus des Vermarktungsmanagements.

Die Grundlage einer erfolgreichen Vermarktung liegt in der Kreation von „Win-to-Win-Situationen“. Verträge mit definierten Leistungs-/ Gegenleistungsbeziehungen sind die Basis, Vertrauen durch Referenzen und Reputation von entscheidender Bedeutung. Nur so wird ein Sponsor zum Partner und eine einmalige Veranstaltung zur nachhaltigen erfolgreichen Geschäftsbeziehung.

Neben der Kenntnis der Geschäftsmodelle und Kundenstrukturen eines Partners sind es die „Softfacts“ die darüber entscheiden, ob eine Geschäftsbeziehung als beiderseits fruchtbar wahrgenommen und gewürdigt wird.

Die „technische Basis“ – bewertet durch Fakten über die Qualität der präsentablen Partnerdarstellung (Anzeigenerscheinung, Logoplatzierung, Mediennennung etc.) – braucht die Vervollkommnung durch die vertrauensvolle Beziehung zwischen den Protagonisten auf allen Seiten der Geschäftsbeziehung – zwischen Sponsor, Vermarkter und Vermarktungsobjekt im Sinne eines Unternehmens, eines Produkts oder eines Events.